• Ökologie und Nachhaltigkeit

    Davon profitieren alle!

1
/
3
/

Wir planen und realisieren für Sie

Die Gebäude werden energetisch effizient und Rohstoff schonend konzipiert und industriell vorgefertigt. Sie werden direkt am Standort des Gebäudes in einer Fertigungsstraße vormontiert, als fast fertige Module aneinander gereiht und geschossweise gebunden.

Ausführung

Die rationelle Ausführung ermöglicht ausgesprochen kurze Erstellungszeiten. Die von LiWooD verwendeten Materialien sind nach Kriterien der Nachhaltigkeit sorgfältig ausgewählt und bestehen aus hochwertigen Rohstoffen: primär Holz, kombiniert mit Gipsfaser, Glas und Stahlbeton.

Erst innovativer Holzbau ermöglicht energieeffizientes Wohnen

Dank der relativ niedrigen Wärmeleitfähigkeit von Holz sind Passiv- oder Null-Energie-Häuser möglich. Durch die Verwendung von Luft-Wasser-Wärmepumpen lassen sich umweltfreundlich und kostensparend Wärme oder Kälte gewinnen, welche über das hauseigene Energiezentrum in das Heiz- oder Kühlsystem eingespeist werden. Zudem erzeugt eine ausreichend dimensionierte Photovoltaik-Anlage einen Großteil des Strombedarfs bei minimalem Wartungsaufwand und langer Lebensdauer.

Im Gegensatz zu herkömmlichen Heizsystemen mit Vorlauftemperaturen von 70 bis 90 °C benötigen Flächenheizungen deutlich niedrigere Temperaturen (etwa 35 °C Vorlauftemperatur). Insbesondere ermöglichen hervorragende U-Werte der Gebäudehülle den flächendeckenden Einsatz von Niedrigtemperaturheizsystemen. Die Frischluftzufuhr kann über Fensterfalzlüfter erfolgen; kontrollierte Be- und Entlüftungsanlagen sind möglich. Auf Wunsch kann auch eine Klimatisierung umgesetzt werden.

Heizungs- und Energiesystem

Die Bodenplatten werden aus Beton mit Fußbodenheizung und Estrich vorgefertigt. Im Sommer ist grundsätzlich eine Kühlung des Gebäudes durch die Fußbodenheizung möglich. Photo: Betonplatten mit eingebauten Heizkreislauf.

Wärmepumpe

Energieerzeugung für Heizung und Warmwasser geschieht durch Luft-Wasser-Wärmepumpen, die platzsparend und aus gestalterischen Motiven auf dem Dach positioniert sind. Zusätzlicher Vorteil: Die Flächenheizung des Modulbodens kann bei Bedarf auch zum Kühlen eingesetzt werden.

Photovoltaik

Eine ausreichend dimensionierte Photovoltaik-Anlage erzeugt einen Großteil des eigenen Strombedarfs für die Luft-Wasser-Wärmepumpen. Ein weiterer Vorteil dieses Systems ist der extrem minimale Wartungsaufwand und seine langer Lebensdauer. Der nicht für die Pumpen benötigte Strom kann für den Individualverbrauch genutzt werden.

Wärmerückgewinnung

Herkömmliche Heizsysteme benötigen Vorlauftemperaturen von 70 bis 90 °C. Effiziente Lösungen sind bei deutlich niedrigeren Temperaturen (etwa 35 °C Vorlauftemperatur) erreichbar. Die höhere Oberflächentemperatur der Wandinnenflächen ermöglicht LiWooD, Niedertemperaturheizsysteme flächendeckend einzusetzen. Diese Art einen Raum zu temperieren erzeugt ein besonders behagliches Wohngefühl.

Diese Vorteile bietet Holz

1 Lebensdauer

Die Lebensdauer eines Gebäudes aus Holz beträgt je nach Nutzung 60-100 Jahre und ist damit mit Gebäuden konventioneller Bauart gleichzustellen

2 Baustelle

Die Holzbauweise ermöglicht eine emissionsarme Baustelle und verzichtet weitgehend auf die Verwendung von Wasser vor Ort.

3 Raumklima

Kontrollierte Be- und Entlüftungsanlage mit 90% Wärmerückgewinnung verschafft dem Gebäude ein optimales Raumklima und senkt den Heizwärmebedarf (optional)

4 Wärmedämmung

Die Wände in Massivholzbauweise, beplankt mit Gipsfaserplatten, sind diffusionsoffen und wirken damit regulierend bei hervorragender Wärmedämmung

5 Geringe Wartungsarbeit

Die Fassaden und Innenwandverkleidungen unserer Gebäude können dauerhaft wartungsarm und dies über den gesamten Lebenszyklus hinweg ausgeführt werden.

6 Umnutzung

Umnutzung mit geringem Kosten- und Zeitaufwand ist möglich. So lässt sich über den gesamten Lebenszyklus eine sinnvolle Nutzung garantieren.